Mit Sicherheit umgehen

Ob Mädchen und Jungen gern „in die Schule gehen“, hängt von vielen Faktoren ab: Von den Lehrern, den Mitschülern, der Unterrichtsgestaltung, genauso wie von der Unterstützung – dem Lob oder der positiven Kritik – der Familie, insbesondere der Eltern.

Wenn aus Freude an der Schule Frust wird, kann das an Dingen liegen, die Eltern und Lehrer zunächst oder überhaupt nicht mitbekommen. Angst vor Mitschülern, Lehrern oder möglichen Gefahren können die Ursache sein. Sicherheit zu fühlen, ist für Schülerinnen und Schüler sehr wichtig.

In unserem täglichen Leben nutzen wir alle denkbaren technischen und elektronischen Hilfsmittel, die unser Leben leichter und sicherer machen: im Haushalt, auf dem Weg zur Arbeit, während der Arbeit, in unserer Freizeit. Wo immer es möglich und notwendig ist, verlassen wir uns ganz selbstverständlich auf die vielen kleinen und großen technologischen „Wunderwerke“, deren Funktionsweise wir oft gar nicht verstehen. Technik macht unser Leben einfacher und leichter. Technik bringt uns auch ein Mehr an Sicherheit. Auch die Sicherheit an Schulen kann mit technischen Hilfsmitteln optimiert werden. Das sollte genauso so selbstverständlich sein wie in unserem sonstigen Tagesablauf.

Schutz und Sicherheit an unseren Schulen ist wichtig. Kommunikation ist alles!

 


VZ Netzwerke
21
Bei Wer kennt wen teilen
0



 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren